Katholisch Leben!

Den katholischen Glauben kennen, leben, lieben & verteidigen!

Blog

Propaganda

Posted on November 5, 2015 at 3:05 PM

Und wieder dieselbe Leier: Wer nicht in den politisch korrekten Singsang zum Thema Flüchtlinge einstimmt, sondern kritische Anrmerkungen über die unsägliche Naivität macht, mit der unsere Bundesregierung dies momentan angeht, lässt "Hasstiraden" los. So wie jeder, der nicht gleich Hallelujah schreit, wenn zwei Männer heiraten, "homophob" ist. Oder diejenigen, die vor dem Islam an sich warnen, gleich "islamophob" sind (zeigt mir mal einen islamischen Staat mit vergleichbarer Demokratie wie bei uns!). Derartige Kommentare sind im Grunde schmutzige Mittel der Propaganda. Man gesteht Andersdenkenden nicht die Meinungsfreiheit zu, die man für sich selbst einfordert. Schon gar nicht respektiert man die Tatsache, dass jemand vernünftige Gründe für seine Meinung anführen kann. Was nicht sein darf, kann nicht sein - und so stellt man Menschen, die nicht die eigene Meinung vertreten, entweder in eine psychisch kranke ("...phob") oder radikale bis nationalsozialistische Ecke (siehe das Unwort "Rechtspopulismus"). Dann muss man sich selbst nicht mit diesen Argumenten auseinandersetzen und versucht auch andere, von einer Auseinandersetzung abzubringen. Bestenfalls werden noch "Argumentationshilfen" veröffentlicht, die zwar ganz nett klingen, aber teils Löcher zum Durchsteigen haben. Wir leben in einer Demokratie. Offenbar haben das noch nicht alle mitbekommen. Ach ja, und denjenigen, die gerne Andersdenkende als "Verschwörungstheoretiker" lächerlich machen, möchte ich eines sagen: Mir sind 999 Verschwörungstheorien, die sich als unwahr herausstellen, hundert Mal lieber als die eine, die wir verpassen, weil wir naiverweise darauf vertrauen, dass alles, was man uns so präsentiert, auch der Wirklichkeit entspricht und dass es Verschwörungen einfach nicht geben kann,weil es sie nicht geben darf.

Categories: Refugees, Politik